Skip to main content

Die Begriffe und ihre Bedeutungen

 

In Laptops stecken zahlreiche elektronische Bauteile die in extremer Geschwindigkeit bereits große Mengen von Daten übertragen. Diese Bauteile oder einige dieser Bauteile, werden oft in Datenblättern und Beschreibungen beim Kauf eines Computers angesprochen. Die größte Frage, die man sich in diesem Fall als Neuling stellt: Was haben die Informationen für eine Bedeutung?

Hier werdet ihr erfahren was die einzelnen elektronischen Bauteile bezüglich Laptops bzw. Computern für eine Aufgabe haben.

                         

Der Prozessor

Nun, fangen wir erstmal mit dem Prozessor (CPU, engl. Abkürzung für Central Processing Unit) an. Der Prozessor ist das wichtigste Bauteil in einem Computer, man könnte es mit einem menschlichen Herzen oder theoretisch mit einem menschlichen Gehirn vergleichen. Die Aufgabe eines Prozessors besteht darin, Befehle auszuführen die von uns erzeugt werden. Angenommen ihr möchtet eine Software auf eurem Computer ausführen, der Prozessor führt euren Befehl aus und steuert dementsprechend andere auf dem Board angeschlossene Hardwarekomponenten wie den Arbeitsspeicher an, um Ihre Software mithilfe der Hardwarekomponenten im Bildschirm erscheinen zulassen.

 

                                                                                                 

Die Festplatte

Die Festplatte ist ein Datenträger bzw. ein Massenspeicher, der die Aufgabe hat auf ihm gespeicherte Daten zu lagern. Die gibt es heute mit über mehreren Terabytes an Kapazität auf dem Markt. In Computern bzw. Laptops sind in der Regel die typischen HDDs eingebaut. HDD ist die englische Abkürzung für Hard Disk Drive und es ist ein oft angewendeter Massenspeicher. Neben dem HDD gibt es die schnellen SSD (englisch für Solid States Drive). SSDs sind im vergleich zu HDDs um ein vielfaches schneller, leiser und vor allem energiesparender, allerdings auch teurer. SSDs besitzen mehrere Speicherchips und sind somit rein elektronisch, HDDs dagegen sind auf Grund der Rotationsbewegung im inneren teilweise mechanisch, was zu einer kleinen Geräuschentwicklung führt.

 

 

 

 

 

 

arbeitspeicher

Der Arbeitspeicher

Arbeitsspeicher wird offiziell als RAM, englisch abgekürzt für Random Access Memory, angesprochen. Mithilfe eines Prozessors, werden in den Arbeitsspeicher Programme geladen und von dort ausgeführt. Das passiert so lange bis die ausgeführten Programme wieder geschlossen werden oder die Spannung, im Normalfall durch das Herunterfahren, unterbrochen wird.

 

 

 

 

Die Grafikkarte

Die Grafikkarte bzw. GPU, englisch abgekürzt für Graphics Processing Unit, erstellt uns mithilfe eines Prozessors und einem Bildschirm ein Bild. Der Mauszeiger, der Hintergrund, das Programm all das wird an unseren Bildschirm visuell ausgegeben. Heutzutage sind in vielen CPUs bereits Grafikchips integriert, sodass keine separaten Grafikkarten bzw. Grafikchips notwendig sind, allerdings sind sie auf Grund der Leistung für Spiele und für den höheren Anwendungsbereich nicht geeignet. Für Büroanwendungen sind sie völlig ausreichend.